Kultur und Sehenswürdigkeiten
in und um Niederdorf im Hochpustertal

Wie unser Haus, das 4-Sterne-Hotel Adler in Niederdorf, blickt auch die Urlaubsregion Pustertal auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Eine ereignisreiche Vergangenheit, von der gar einige Zeitzeugen noch heute zu berichten wissen. Zeitzeugen, die in Form von altehrwürdigen Gemäuern, jahrhundertealten Bräuchen und Traditionen, die Geschichte zu neuem Leben erwecken ...

Kultur
zauberhaft

Kulturelle Highlights

Das Hochpustertal bietet kulturelle Highlights, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wer zum Beispiel schon einmal den idyllischen Weihnachtsmarkt am Pragser Wildsee gesehen hat, wird sich ewig an dieses Event erinnern. Aber auch Konzerte, das Niederdorfer Kartoffelfest, Bauernmärkte, Ausstellungen, Sport und vieles mehr macht Ihre Urlaubstage zu Traumtagen!

Gustav Mahler

Grand Hotel Toblach & Gustav Mahler Musikwochen

Das Herz des Kultur- und Tagungszentrums Grand Hotel Toblach stellt der Gustav Mahler gewidmete Musiksaal mit 460 Sitzplätzen und seiner ausgezeichneten Akustik dar, in dem im Sommer unter anderem auch die mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannten Gustav Mahler Musikwochen stattfinden. Das Naturparkhaus im Grand Hotel lädt immer wieder zu verschiedenen interessanten Ausstellungen.

prunkvolle Ansitze

Burgen, Schlösser und prunkvolle Ansitze

Schloss Bruck erhebt sich mit seinen zinnbewehrten Mauern und dem wuchtigen Bergfried auf einer Hügelkuppe inmitten eines gepflegten Mischwalds oberhalb von Lienz. Das große Highlight und seit 2003 Fixstern im Schloss Brucker Ausstellungsparcours ist die Werkschau des wohl bekanntesten Osttiroler Malers Albin Egger-Lienz. Schloss Welsberg, eine ungewöhnliche Burganlage am Eingang vom Pustertal in das Gsieser Tal, überrascht in der Sommersaison mit zahlreichen Konzerten und Ausstellungen. Ebenso einen Besuch wert: Burg Taufers. Die imposante Burg spielte im Mittelalter eine bedeutende Rolle am Handelsweg vom Tauferertal ins Ahrntal. Tipp in der Nähe: die Reinbach Wasserfälle.

Haus Wassermann

Museum für Tourismus in Niederdorf

Das Fremdenverkehrsmuseum im Haus Wassermann in Niederdorf zeigt immer wieder sehenswerte Ausstellungen und Repliken zu interessanten Themen. Nähere Informationen beim Tourismusverein Niederdorf.

Dolomythos

Dolomythos, das Museum zum Weltnaturerbe Dolomiten

Das Museum von Michael Wachtler befindet sich im Zentrum von Innichen in der Fußgängerzone. Hier wird gezeigt, was die Dolomiten so einzigartig macht. Besonderes Highlight: In den Pragser Dolomiten gelang Michael Wachtler die Entdeckung gleich mehrerer, bisher unbekannter Pflanzen- und Tierarten aus der Urzeit. Einige Exponate wurden in jene Dokumente aufgenommen, welche die Verantwortlichen der UNESCO von der Einzigartigkeit dieser Landschaft überzeugen konnten.

Bruneck & seine Museen

Volkskundemuseum und MMM Ripa

Bruneck, die Hauptstadt des Pustertales, lädt mit ihren Erkern, Gassen und Geschäften zu einem Besuch mit Einkaufsbummel ein. Das Volkskundemuseum im nahe gelegenen Dietenheim zeigt eine ganz spezielle Rarität: einen Kornkasten aus dem Jahr 1497, das älteste datierte Holzbauwerk aus den Ostalpen. Spannend und lehrreich gestaltet sich ebenso ein Besuch von Schloss Bruneck. Die Burg, die Bischof Bruno von Kirchberg Mitte des 13. Jahrhunderts errichten ließ, beherbergt Reinhold Messners Mountain Museum Ripa. Das Museum widmet sich den Bergvölkern der Erde.

Kronplatz Museen

MMM CORONES und Lumen Museum

Das MMM Corones auf dem Gipfel des Kronplatz, auf 2.275 m, mit seinem einmaligen Blick in die Dolomiten, ist ein Bergmuseum-Projekt von Bergsteigerlegende Reinhold Messner. Der Fels und das Leben der Bergsteiger sind die zentralen Themen des Messner Mountain Museums. Die architektonische Umsetzung der Ideen wurde dem weltbekannten Architekturbüro Zaha Hadid anvertraut.  

Das LUMEN, am Gipfel des Kronplatz, findet die Faszination der Berge ein fotografisches Zuhause. Auf vier Stockwerken macht LUMEN die Geschichte der Bergfotografie von ihren Anfängen bis hin zur Gegenwart ebenso wie die Kunst von Bergfotografen aus aller Welt erfahrbar.

Christkindlmärkte

Weihnachtsmärkte

Alle Jahre wieder, pünktlich zur Adventszeit, verzaubern sie mit ihrem vorweihnachtlichen, romantischen Charme große und kleine Winterurlauber: die Original Südtiroler Christkindlmärkte, wie etwa jener in der bekannten Bischofsstadt Brixen mit dem Dom im Hintergrund, als stimmungsvolle Kulisse zum vorweihnachtlichen Advent. Dazu gesellen sich die weniger bis weiter entfernt gelegenen Weihnachtsmärkte in Bruneck, dem Hauptort des Pustertales, Lienz in Osttirol (Österreich) sowie der alten Fuggerstadt Sterzing, die immer einen Besuch wert sind.

Die Teufel gehen um

Traditioneller Krampuslauf

Zu den typischen Bräuchen des Alpenraumes zählt das „Krampuslaufen“. Die Teufel ziehen Anfang Dezember in großer Schar durch die Dörfer und versuchen jedem Angst und Schrecken einzujagen. Der große Lärm schwerer Kuhglocken, Ketten und Schellen soll die Winterstürme, die Kälte und die langen Nächte vertreiben.

Bozen

Ötzi-Museum

Die 5.300 Jahre alte Gletschermumie „Ötzi“ ist mitsamt Kleidung und Ausrüstung im Archäologiemuseum in Bozen zu sehen. Die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen gilt als das Tor in die Dolomiten. In der Stadt selbst locken zahlreiche Restaurants mit bester italienischer und tiroler Küche. Für exklusives und variantenreiches Shopping in zahlreichen Boutiquen, Märkten und Gourmetläden ist Bozen weitum bekannt.


© 2020, MwSt.-Nr. IT00184360212 –  Cookies • Datenschutz • Impressum • created by WERBESTUDIO.IT

Top